•  
  •  

> vor der definitiven Aufnahme in den Verein gibt es eine dreimonatige Probezeit, in welcher wir Zeit haben, uns gegenseitig näher kennen zu
   lernen. Anschliessend kann nur noch auf Ende der Saison ausgetreten werden

> Zuverlässigkeit und kameradschaftliches Denken und Handeln tragen zu einem guten Zusammenhalt bei

> Talent ist in vielen Fällen lernbar und somit nicht das Wichtigste

> man muss Interesse haben am ganzen Vereinsleben und nicht nur am Theaterspielen

> es ist wichtig genügend Zeit zu haben, um am Vereinsleben aktiv und wirkungsvoll teilzunehmen und mitzuhelfen

> es wird von allen die Mithilfe bei verschiedenen Aktivitäten; wie Transporte, Werbeaktionen, Reinigungen etc., erwartet

> wenn man einmal keine Rolle bekommt, soll das kein Grund sein zur Resignation, denn man kann andere Aufgaben übernehmen und ist trotzdem
   wichtig für den Verein

> man sollte sich in eine Gruppe verschiedener Charakteren eingliedern und versuchen, einander zu akzeptieren

> wir reden miteinander und nicht übereinander

> Probleme irgendwelcher Art sind dazu da, um gelöst zu werden. Dabei hilft der Vorstand (Kontakt), die Regie etc.